Der aktuelle Stand bei OpenPetra im Februar 2019

Seit dem letzten Zustandsbericht ist viel Zeit vergangen, und es ist ebensoviel passiert.

Ohne sich in den Details zu verlieren, hier sind die wichtigsten Ereignisse:

  • Im Sommer 2017 habe ich entschieden, den Abgleich zwischen der OM Version von OpenPetra und der Open Source Version nicht mehr aufrechtzuerhalten. Der Grund für den Abgleich war, dass ich hoffte, dass Verbesserungen an der Technologie auch vom Open Source Zweig zurück in den Zweig von OM fließen würden. Aber dies passierte nicht, und es war dann einfach zu viel Arbeit, die Versionen dauernd abzugleichen. Aber das Gute ist, dass OM erfolgreich daran arbeitet, ihre Version von OpenPetra in den meisten Büros weltweit zu installieren.
  • Die Trennung von OM bedeutete, dass ich den Winforms Client komplett aus dem Code entfernen konnte, wodurch das Projekt viel schlanker wurde.
  • Damit begann erst richtig die Arbeit am Javascript Client, mit dem Ziel, dass OpenPetra im Web Browser benutzt werden kann.
  • Im Sommer 2018 durfte mein Auszubildender im Auftrag von TBits.net mehrere Monate an OpenPetra arbeiten, wodurch der Javascript Client Realität wurde.
  • Am 1. August 2018 ist der Nazareth Kinderheim Kenia e.V. auf eine frühe Version von OpenPetra im Web Browser umgestellt worden.
  • Im Herbst 2018 zog sich TBits.net aus verschiedenen Gründen aus dem Projekt zurück.
  • Im Herbst 2018 habe ich die Erstellung von Berichten stark überarbeitet, wodurch es sehr viel einfacher wurde, Berichte zu bearbeiten und neu zu entwerfen.
  • Am 24. Dezember 2018 ging der Dienst www.openpetra.com in Betrieb, der es Vereinen anbietet, OpenPetra sorgenfrei einzusetzen, in dem für den Betrieb der Server und die Datensicherungen und Aktualisierungen gesorgt wird. Und das zu sehr günstigen Preisen. Dieser Dienst wird über mein Gewerbe Timotheus Pokorra Software betrieben, auch als SolidCharity.com bekannt.
  • In der ersten Januarhälfte war ein Schwerpunkt das Schreiben der Handbücher, in Deutsch und Englisch. Siehe https://handbuch.openpetra.de
  • Ende Januar 2019 wurden die jährlichen Spendenbescheinigungen im OpenPetra im Web Browser fertiggestellt, mit dieser Funktion kann man direkt eine PDF Datei aus einer HTML Vorlage erzeugen lassen.

Ich arbeite weiter daran, OpenPetra als ein minimalistisches aber einsetzbares Produkt auszuliefern. Ich muss von echten Benutzern wissen, ob OpenPetra in die richtige Richtung geht.
Ich lade jeden ein, auf https://demo.openpetra.org einfach mal rumzuklicken, um zu schauen was OpenPetra ist.
Falls Sie ernsthaft interessiert sind, sind Sie herzlich eingeladen, auf https://www.openpetra.com Ihren eigenen OpenPetra Server in Betrieb zu nehmen. Der erste Monat ist kostenlos, und danach ist die monatliche Gebühr sehr günstig, und wird die Weiterentwicklung von OpenPetra sicherstellen.

Ich hoffe und rechne damit, dass die Benutzer einander im Forum (https://forum.openpetra.de) unterstützen, und dass eine lebendige Benutzergemeinschaft entsteht.

Für Entwickler, oder wenn Sie selber einen OpenPetra Server betreiben wollen, gibt es eine Anleitung auf https://github.com/SolidCharity/OpenPetraScripts/blob/master/Readme.md, wo auch auf nützliche Skripte im gleichen Repository verwiesen wird, und wo es auch erklärt wird, wie man die Test RPM Pakete von OpenPetra installiert.

Mein momentanes Ziel ist es, kleine Vereine anzusprechen, wo die Verwaltung nicht von Hauptamtlichen erledigt wird, einfach weil OpenPetra noch nicht für größere Organisationen bereit ist.

Langfristig soll OpenPetra wachsen, um auch bei Organisationen mittlerer Größe eingesetzt werden zu können. Aber das braucht Zeit, und noch viel Arbeit.

Ihre Ideen und Rückmeldungen sind höchst willkommen! Bitte werden Sie im Forum aktiv!

Mit herzlichen Grüßen,
Timotheus Pokorra


     Dienstag, 5 Februar 19@ 12:41 UTC
 

Update Oktober 2016: Aktueller Status des Projekts

Der Text ist momentan nur auf Englisch verfügbar.

Hilf ihn zu übersetzen, und poste den Text auf Deutsch im Forum!

There has not been a news update for the Open Source OpenPetra for ages. Nevertheless, the work has continued. Especially the friends at ICT have been busy working on stabilizing OpenPetra, and since December 2015 they are rolling out their internal version of OpenPetra to various offices around the world! That is a huge achievement, and reason to be thankful and proud (in a good way)!

One challenge has been to merge the changes from ICT back into the Open Source version of OpenPetra. Some bits are not needed for the Open Source OpenPetra, others are not allowed for licensing reasons. Some issues that are being solved in the closed ICT branch of OpenPetra deal with .NET remoting and database connections in AppDomains, which we don’t have in the Open Source version. Despite all that, we are now in sync again between the two OpenPetras, up to the latest July release. See the 2016-07 release on https://www.openpetra.org/download-openpetraorg

Unfortunately, there is still not a community around the Open Source OpenPetra. Therefore there has not been any progress on documentation, tutorials, and stabilizing the core functionality for a proper release. On the other hand, without that documentation and level of stability, it is hard to get people interested. Some people have expressed interest, and anyone is welcome to join us on the IRC or on the forum!

A lot of energy has gone into providing uptodate packages of Mono in Fedora and in Epel7 (for CentOS7). The effort was worth it: when CentOS 7.3 will be released probably around December 2016, then Mono 4.2 will be available in Epel7. You can already test it by enabling epel-testing. The aim is to not need a special copr repository or self hosted build of Mono to run OpenPetra in production on a CentOS server.

There has also been work on updating uncrustify to a newer version, which supports new features of C# 6. This project still has not been finished yet.

There are probably more things to mention, but hopefully the news updates will be more regular from now on…


     Mittwoch, 5 Oktober 16@ 4:34 UTC
 

Update Dezember 2014: Arbeit der letzten Monate und Abspaltung im Frieden

Mitteilung von OM:

Die letzten Monate haben wir dazu genutzt, sowohl bestehende Funktionen, die nahezu fertig gestellt waren, abzuschließen als auch neue Funktionen zu entwickeln, die bisher noch nicht angegangen wurden. Wie bereits im letzten News Update erwähnt arbeiten wir dabei eng mit dem Heimatbüro von OM Schweiz zusammen. Als direkte Folge dieser Zusammenarbeit haben wir die Verknüpfung zwischen Partner- und Finanzmodul überarbeitet, so dass die Datenerfassung durch die optimierten Arbeitschritte einfacher wird.

Im Hinblick auf die zukünftige OpenPetra-Entwicklung wurde uns klar, dass OM eine Reihe von Anforderungen hat, die speziell auf OM zugeschnitten sind. Derzeit ist es leider nicht möglich, in jedem Fall auch eine generische Lösung anzubieten. Um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden haben wir die Notwendigkeit gesehen, einen OM-spezifischen, separaten Zweig des OpenPetra-Projekts zu beginnen.
Dies bedeutet allerdings nicht, dass die Open Source Idee verworfen wurde und ebenfalls nicht, dass das Open Source Projekt nicht weiterentwickelt wird. OM wird nach wie vor einen großen Beitrag zum Open Source Projekt leisten. Weiterentwicklungen, die nicht OM-spezifisch sind, werden auch zukünftig übernommen und veröffentlicht.
Aus diesem Grunde sprechen wir von einem „freundlichen Zweig“. Sobald OM diesen separaten Zweig eröffnet, wird Timotheus den Open-Source-Bereich betreuen. Wir glauben dass dadurch beide Welten bestens bedient werden.

Hinweise von Timotheus:

Vor einigen Tagen ist der Quelltext von OpenPetra von Launchpad auf Github umgezogen: der leicht zu merkende Link code.openpetra.org leitet auf die entsprechende Seite bei Github um. Diese Umstellung ist nur der Anfang, wir wollen das Projekt weiter vereinfachen und den Aufbau einer lebendigen Gemeinschaft von Entwicklern und Benutzern rund um OpenPetra ermöglichen. Weitere Details und Ankündigungen werden zuerst im Forum auf forum.openpetra.org zu lesen sein, und dann auch auf den wöchentlichen Updates auf der OpenPetra Webseite und Mailingliste.

OM wird die Urheberrechte an OpenPetra weiter behalten. Deshalb muss jeder, der Quelltext zu OpenPetra beiträgt, einem entsprechenden Contributor License Agreement zustimmen, das wir noch formulieren müssen. Dadurch wird es in Zukunft leichter sein, zu einer anderen Lizenz zu wechseln.

Der neue Ort, wo man Fehler von OpenPetra melden kann, ist jetzt Github: http://issues.openpetra.org

Heute veröffentlichen wir eine neue Version von OpenPetra, die sowohl die Arbeit des OM Teams bis zur freundlichen Abspaltung enthält, als auch die Erweiterungen, die Timotheus in den vergangenen 2 Jahren entwickelt hat. Weitere Details zu der neuen Version sind hier zu lesen:
OpenPetra 2014.12 Alpha

Timotheus wird bald einen Zeitplan für die Beta von OpenPetra und auch eine stabile Version vorlegen.

Dieser Artikel kann in unserem neuen Discourse Forum diskutiert werden!


     Freitag, 5 Dezember 14@ 7:19 UTC
 
Im Archiv gibt es weitere Artikel!
 
 
© 2019 openpetra.org